Donnerstag, 11. April 2013

"Portrait von Srandok Rotstein"

Hat ein Weilchen gedauert, aber nun ist das Bild, welches ich meinem Sohn versprochen habe, fertig. Falls jemand denkt, die Axt ist ein bissi groß geworden - neeeeiiiin, für meinen Sohn könnt´s sogar noch ein wenig größer sein - und wilder. Ein paar abgemurkste Orks daneben täten ihm auch gefallen. Mir nicht, drum gibts auch "nur" ein klassisches Portrait. Mein Zwergenheld hat sich schön rausgeputzt. Und was ein ordentlicher Zwerg ist, der hat auch einen ordentlichen Bart und einen ordentlichen Karfunkelstein (unten auf dem Axtgriff zu finden). Das gehört sich schließlich so. Bartfrisurentechnisch ließ ich mich eindeutig vom Hobbit inspirieren. Ich wusste vorher gar nicht, was für irr-tolle Kreationen man mit Bärten anstellen kann (Bin ich persönlich doch nicht unbedingt eine große Freundin von Gesichtsbehaarung).

Noch eine kleine Beobachtung meinerseits zu solch irrwitzig überdimensionierten Waffen und Rüstungen in diversen Games - ich find´s interessant, dass die Helden dort tatsächlich mit dem ganzen Zeugs schwimmen gehen! Da herrscht eine tolle Physik in diesen Welten! Also unsereins täte mit solch einem Equipment sogar in der Badewuchtel absaufen. Aber vielleicht sollte ich solch Kleinigkeiten auch gar nicht erst hinterfragen *ggg*.


Acryl auf Leinwand 60x80 cm

Bis zum nächsten Bild mit liebsten Grüßen
Doris


1 Kommentar:

Martinas Welt hat gesagt…

Wieder genial liebe Dpris! Hi, hi...dein Kommentar zum Schwimmen mit Waffen ;)...tja, was soll man dazu sagen? ;)
Liebe Grüße
Martina